[ AMPERSAND interart ]

Das zeitgenössische Interart-Projekt AMPERSAND schafft eine Verbindung zwischen den Künsten.
Ganz im Sinne »and per se and …« werden Tanz, visuelle Kunst, zeitgenössische Musik und Literatur interdisziplinär einander gegenübergestellt und zu einer neuen Einheit verwoben. Es werden Konzepte verwirklicht, bei denen auditive und visuelle Künste, Bewegung und Tanz zwischen den Sprachen changieren und übergreifende Synthesen erzeugen.

AMPERSAND will nicht nur aus dem Eigenen schöpfen und wendet sich Themen zu, die Bedeutung in der Gegenwart haben. Jede Inszenierung von AMPERSAND beschäftigt sich mit essentiellen Fragen und bietet somit unterschiedliche Ebenen des Zugangs und der Interpretation. Im Tanz von Bewegung, Sprache und Bild, im Sound von Musik, Klängen und Geräuschen wird ein Zugang auf unterschiedlichen künstlerischen Ebenen geboten. Visuell, beschreibend, fordernd, verbindend und sinnlich steht AMPERSAND für Experiment und neue kulturübergreifende Möglichkeiten im künstlerischen Ausdruck.